Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat dazu geführt, dass Banken übervorsichtig nur Geld in Form von Darlehen und Krediten verleihen und dementsprechend auch kein größeres Interesse an neuem Geld haben. Dies äußerte sich in im letzten Jahr in deutlich gefallenen Guthabenzinsen für Tagesgeldkonten und Festgeldkonten. Dieser Trend scheint derzeit seinen Tiefpunkt erreicht zu haben. Hieraus kann man zwar nicht unmittelbar schließen, dass man mit schnell steigenden Zinsen für Tagesgeld und Festgeld rechnen kann, aber zumindest ist der Abwärtstrend scheinbar beendet. Auch wenn es bei Tagesgeld – unter zu Hilfenahme eines Festgeldzinsen Vergleich bzw. eines Tagesgeld Zinsvergleich

noch einzelne Korrekturen nach unten gibt, so zieht der Trend für die Zinsen zumindest bei Festgeld verhalten wieder an. Dieser Anstieg bezieht sich allerdings leider vorerst lediglich auf lange Laufzeiten, aber gerade hier sollte man sehr vorsichtig sein, sein Geld so lange (teils 24 Monate und länger) festzulegen. Generell sollten – bei weiterhin robuster Wirtschaftslage – auch die Zinsen am kurzen Ende und auch beim Tagesgeld wieder ansteigen.

, ,
Trackback

no comment untill now

Add your comment now